Neun Löschbezirke - Eine Feuerwehr   

Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Beckingen

Do, 01.03.2018 (nbe / #151)
FEUERWEHR AKTUELL

Oppener Löschbezirksführung erhielt erneut das Vertrauen


LB 6 Oppen Im Zeichen des 100jährigen Bestehens, das vom 22. bis 25. Juni mit einem großen Fest, in das auch der Kreisfeuerwehrtag eingebunden ist, gefeiert wird, stand die Jahreshauptversammlung des Löschbezirks Oppen. Bei den anstehenden Neuwahlen erhielten Löschbezirksführer Alexander Schmidt und sein Stellvertreter Timo Schumacher für weitere sechs Jahre das Vertrauen.

Weiter wurden gewählt: Stefan Engel (erster Kassierer), Maik Marzen (zweiter Kassierer), Niclas Petry (Schriftführer). Sebastian Speicher und Achim Omlor (Kassenprüfer). Zu Beginn der Versammlung konnte Schmidt viele Aktive, Alterswehrkameraden und Gäste, darunter Bürgermeister Thomas Collmann, Gemeindewehrführer Martin Schneider, Ortsvorsteher Ralf Selzer, Ehrenlöschbezirksführer Alfred Klauk und Sachbearbeiter Thomas Kredteck im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses begrüßen. Wie dem Bericht des Schriftführers Niclas Petry zu entnehmen war, wurde die Wehr im vorigen Jahr zu fünf Einsätzen alarmiert. Zudem wurden zahlreiche Dienste zum Wohle des Oppener Vereinslebens mit mehr als 300 Stunden wurden geleistet. „Diese zeugen von einer aktiven Dorfgemeinschaft“, befand Petry. Ein hoher Aufwand, wozu auch vermehrte Sitzungen gehören, wurde bereits in die Festvorbereitungen investiert. Auch der Feuerwehrnachwuchs verzeichnete zahlreiche Aktivitäten, darunter feuerwehrtechnische Ausbildung, allgemeine Jugendarbeit, Sport und Spiel, worauf Jugendfeuerwehrbetreuer Timo Schumacher hinwies. So wurden Weihnachtsbäume eingesammelt, die Fußballgolfanlage in Beckingen, eine Kinovorstellung und ein Schwimmbad besucht. Beim Wettkampf um den Pokal des Wehrführers in Düppenweiler ging die Oppener Staffel erneut als Seiger hervor. Erfolgreich war auch die Teilnahme am Seifenkistenrennen in Reimsbach, wo Steven Erbel in der zweiten Klasse den 3. Platz errang. In diesem Jahr soll das Rennen wieder in Oppen stattfinden. Schumacher, der vor einigen Monaten neuer Gemeindejugendfeuerwehrbetreuer wurde, er erklärte, dass daher seine Führung der Oppener Jugendfeuerwehr abgibt und schlug seinen bisherigen Stellvertreter Maik Marzen zu seinem Nachfolger vor, der später ernannt wurde. Kassierer Stefan Engel konnte in seinem Bericht geordnete Finanzen präsentieren. Die beiden Prüfer Dieter Mayers und Sebastian Speicher bescheinigten ihm eine gute Arbeit. Eingehende Informationen zur Arbeit des Löschbezirks trug Löschbezirksführer Schmidt vor. Erfreulich zeigte er sich, dass es bei den Einsätzen, die er näher erläuterte. keine Verletzten gegeben habe. Der Mitgliederstand beträgt derzeit 27 Aktive, 16 Jugendliche und 12 Alterskameraden. Neben den planmäßigen theoretischen und praktischen Ausbildungsterminen besuchten einige Oppener Wehrleute noch verschiedene Lehrgänge sowie eine Workshop. Einen hohen Stellenwert genießt auch das vorbildliche Mitwirken der Wehr im kulturellen Leben des Dorfes. Eigene Feste und kameradschaftliche Veranstaltungen fanden ebenfalls Anklang. Unter der Versammlungsleitung von Bürgermeister Collmann, der wie Ortsvorsteher Selzer und Wehrführer Schneider in seinem Grußwort das große Engagement der Wehrleute lobte, gingen dann die Neuwahlen zügig über die Bühne.

NBI

Oppener Löschbezirksführung erhielt erneut das Vertrauen

Fotos