Neun Löschbezirke - Eine Feuerwehr   

Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Beckingen

Mi, 01.06.2022 (nbi / #505)
FEUERWEHR AKTUELL

Jahreshauptversammlung im LB Beckingen


LB 1 Beckingen Oberlöschmeister Manfred Gergen ist neuer stellvertretender Löschbezirksführer des Löschbezirks Beckingen. Der 49jährige Schweißfachmann, der seit 34 Jahren der aktiven Wehr angehört, wurde in der Jahreshauptversammlung zum Nachfolger von Kai Kallmeyer gewählt. Dieser war im Oktober 2020 aus dem Amt geschieden. Zu Beginn der infolge Corona erst jetzt wieder möglichen Jahreshauptversammlung, die in der hierfür bestuhlten Fahrzeughalle abgehalten wurde, konnte Löschbezirksführer Frank Dittert als Gäste Bürgermeister Thomas Collmann, Ortsvorsteher Elmar Seiwert, Wehrführer Martin Schneider und die Feuerwehrsachbearbeiterin Lisa Kiefer begrüßen. Wie Dittert in seinem Bericht, der auch die gute Jugendfeuerwehr und arbeitsreiche Atemschutzwerkstatt betraf, ausführte, gehören dem Löschbezirk derzeit 35 Aktive, 11 Alterskameraden und 12 Jugendfeuerwehrmitglieder an. Die Übungen der Aktiven und mussten entsprechend den Corona-Schutzvorschriften eingeschränkt und anders gestaltet werden oder fielen bei der Jugendfeuerwehr teilweise ganz aus. Der Löschbezirksführer ging dann auf die Zahl der Einsätze ein. Dies waren im Jahr 2020 insgesamt 49, davon 32 Brände und 17 technische Hilfeleistungen, im Jahr 2021 ebenfalls 49, davon 24 Brände und 25 technische Hilfeleistungen sowie im Jahr 2022 bisher 14, davon neun Brände und 5 technische Hilfeleistungen. Beim Hochwasser im Sommer vorigen Jahres halfen Beckinger Wehrleute in der Gemeinde Daufenbach im Kreis Trier-Land. Seitdem besteht eine herzliche Verbindung nach dort. Es gab bereits eine Spende der Jugendfeuerwehr Beckingen an den dortigen Feuerwehrnachwuchs. Zur anstehenden Neubeschaffung eines Hilfeleistungsfahrzeuges HLF 10 teilte der Löschbezirksführer mit, dass sich dessen Fertigstellung aufgrund massiver Lieferengpässe bereits mehrfach verschoben hat und als Liefertermin eventuell erst frühestens Ende August in Betracht kommt. Dittert bedankte sich bei seinen Wehrleuten für ihre geleistete Arbeit. Es folgten Grußworte der Gäste. „Endlich mal wieder eine gewohnte Jahreshauptversammlung. Es liegen zwei schwierige Jahre hinter uns, die alles verändert haben. Die Einsatzfähigkeit war jedoch immer gegeben, denn ihr ward zuverlässig wie eh und je“, befand Bürgermeister Collmann Er erinnerte auch an die Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz. „Macht alle so weiter und bleibt am Ball“, appellierte er und wünschte stets eine gesunde Rückkehr von den Einsätzen. Namens des Ortsrates bedankte sich der neue Ortsvorsteher Seiwert bei den Wehrmitgliedern für ihren Dienst zum Wohle der Mitbürger und die Mitwirkung bei örtlichen Veranstaltungen. „Ihr seid immer da, wenn ihr gebraucht werdet“, erklärte. Ein besondere Anerkennung galt der Jugendfeuerwehr, der er traditionell eine Geldspende überreichte. Lobende Worte für diese sowie die gut ausgebildete und schlagkräftige Mannschaft des Löschbezirks gab es ebenfalls von Wehrführer Schneider. Für die Wahl des stellvertretenden Löschbezirksführers gemäß der gesetzlichen Bestimmungen übernahm dann Bürgermeister Thomas Collmann den Vorsitz. Er dankte dem bisherigen Amtsinhaber Kallmeyer für sein Engagement. Einziger Kandidatenvorschlag für die Nachfolge war Manfred Gergen, der dann auch mit großer Mehrheit gewählt wurde. „Das ist eine gute Personalentscheidung“, befand der Bürgermeister. Er gratulierte dem neuen stellvertretenden Löschbezirksführer zur Wahl und überreichte ihm die Ernennungsurkunde.

Es wurden befördert: Anke Ewen (Oberlöschmeisterin), Sascha Dusek (Oberlöschmeister) und Benjamin Dittert (Feuerwehrmann). Gehrt wurden: Brandmeister Josef Dilschneider (50jährige Mitgliedschaft) und Hauptfeuerwehrmann Andreas Erbel (35jährige Mitgliedschaft). Zum Gerätewart wurde ernannt: Oberfeuerwehrmann Marc Orlowski.

NBI

Jahreshauptversammlung im LB Beckingen

Fotos