Neun Löschbezirke - Eine Feuerwehr   

Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Beckingen

Sa, 27.03.2021 (nbe / #336)
FEUERWEHR AKTUELL

Erbringer Wehr blickte aufs Jahr zurück


LB 7 Erbringen Üblicherweise zog der Löschbezirk Erbringen immer in seiner Jahreshauptversammlung im Februar in Anwesenheit von Gästen Bilanz für das vergangene Jahr, was aber aufgrund der Corona-Zeit diesmal so nicht möglich war. Ersatzweise wurde die Versammlung daher online durchgeführt, allerdings ohne die anstehende Wahl der Kassenprüfer, die auf nächstes Jahr verschoben. Auch die Ehrung von Brandmeister und Ehrenlöschbezirksführer Heinz Enzweiler für 60 Jahre und Hauptfeuerwehrmann Christian Heisel für 45 Jahre Treue zur Feuerwehr wird nachgeholt. Aber die Wehrleute wurden über das Jahresgeschehen informiert, wie Löschbezirksführer Werner Folz und sein Stellvertreter Michael Maaß jetzt berichteten. Die Zahl der aktiven Wehrleute hat sich von 25 auf 26 erhöht. Unter ihnen sind zwei Frauen. Die Ehrenabteilung (früher Alterswehr) ist mit vier Kameraden konstant geblieben. Zu elf Einsätzen, darunter sechs Brände und drei Technische Hilfeleistungen, wurde der Löschbezirk alarmiert. Die theoretischen Unterrichte erfolgten online und die praktische Ausbildung unter Einhaltung der geltenden Schutzvorschriften getrennt und nicht als Gruppe, sondern in Staffelstärke (1/5) an verschiedenen Stationen durchgeführt. „Wir haben unserer Mannschaft die Corona-Regeln rechtzeitig vorgestellt und danach gehandelt. Sie hat die notwendigen Änderungen gut aufgefasst und akzeptiert. Leider musste das übliche Beisammensein nach Einsätzen und Übungen sowie die Donnerstagstreffen ausfallen. Dabei wäre dieses wichtig, um den Kontakt nicht zu verlieren“, sagen die beiden Führungskräfte. Sie bedauern auch sehr, dass das über die Ortsgrenze bekannte und beliebte Maifest sowie die traditionelle Wanderung entfielen. Die laufenden Wartungstätigkeiten am Fahrzeug und den Gerätschaften gingen im vorgegebenen Rahmen weiter. Derzeit sind Fachfirmen dabei, an dem vor 39 Jahren errichteten Gerätehaus dringend notwendige Arbeiten auszuführen. So wird das undichte Berliner-Welle-Eternitdach durch ein neues mit isolierten Trapezblechen ersetzt. Zur Energieeinsparung werden auch die Fenster ausgetauscht und als Ersatz für die je Menge Strom verbrauchende elektrische Nachtspeicherheizung eine Gasheizung installiert. „Wir sind froh, dass mit diesen energetischen Maßnahmen unser Gerätehaus wieder aufgewertet wird“, betonen Folz und Maas. Ebenso groß wäre natürlich ihre Freude, wenn die regelmäßigen Übungen und Treffen wieder losgehen könnten.

NBI

Erbringer Wehr blickte aufs Jahr zurück

Fotos