Neun Lschbezirke - Eine Feuerwehr   

Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Beckingen

SONDERSIGNALE

Blaulicht und Martinhorn

Wie verhalte ich mich richtig ??
Bundesweit gibt es jhrlich allein im Rettungsdienst ber 10.000.000 Einsatzfahrten. Hinzu kommen Einstze von Polizei und Feuerwehr.
Nicht selten ergeben sich bei diesen Einsatzfahrten Gefahrensituationen mit anderen Verkehrsteilnehmern.
Das Risiko, in einen Verkehrsunfall verwickelt zu werden, ist bei Einsatzfahrzeugen mit Sondersignal viermal so hoch wie bei "normalen" Fahrten. 17-fach hher ist das Risiko, in einen Unfall mit greren Sachschden verwickelt zu werden. Neben Personen- und Sachschden ist eine Folge dieser Unflle, dass Hilfe, die durch Einsatzkrfte an anderer Stelle geleistet werden sollte, zu spt kommt.

Durch richtiges Verhalten knnen Sie dazu beitragen, das Unfallrisiko zu senken.

JEDE MINUTE ZHLT!

Die nchste Einsatzfahrt knnte auch fr Sie von Bedeutung sein.
Einspurige Fahrbahn
Auf einspurigen Fahrbahnen fahren alle Fahrzeuge nach rechts an den jeweiligen Fahrbahnrand.
Zwei- und mehrspurige Fahrbahn
Auf Fahrbahnen mit zwei oder mehr Fahrspuren in eine Richtung fahren die linken Fahrzeuge nach links, alle weiteren nach rechts.
Entgegenkommende Einsatzfahrzeuge
Bei entgegenkommenden Einsatzfahrzeugen nach rechts ausweichen, Tempo verringern, ggf. anhalten.
Einsatzfahrzeuge auf gleicher Hhe
Fhrt ein Einsatzfahrzeugen auf gleicher Hhe, Geschwindigkeit verringern und Einsatzfahrzeug ggf. Einscheren lassen.
Rote Ampel
Vor einer roten Ampel nach rechts ausweichen ggf. auch ber die Haltelinie fahren, wenn es der Verkehr zulsst. Schon ein Meter kann nachfolgenden Fahrzeugen das Rangieren ermglichen und dem Einsatzfahrzeug so freie Fahrt bieten.
Fugnger und Radfahrer
Auch Fugnger und Radfahrer mssen Einsatzfahrzeuge passieren lassen und dabei auf eigene Vorrechte verzichten.
Diese Infos als Flyer downloaden
WICHTIG !

Wald- und Flchenbrandgefahr

Aufgrund der anhaltenden Hitze und Trockenheit steigt das Vegetationsbrandpotential. Schon Kleinstfeuer knnten verheerende Folgen haben die nicht nur die Natur, sondern auch unsere Einsatzkrfte in Gefahr bringt. Meist ist das Unterholz in Wldern zu trocken, auch nicht gemhte Wiesen sind bei dem sonnigen Wetter rasch sehr trocken. Der Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes zeigt aktuell die vierte von insgesamt fnf Warnstufen. So sollten keine Zigarettenkippen aus dem Auto geworfen werden, das gehrt sich eh nicht. Heie Katalysatoren knnten trockenes Gras entznden, daher sollten Autofahrer derzeit keine Grasflchen und Feldwege befahren oder darauf parken. Auch achtlos weggeworfene Flaschen knnen einen Brand auslsen, weil sie in der Sonne wie ein Brennglas wirken.
Die Feuerwehr rt zudem davon ab, im Wald, in Wald nhe, auf Feldern und Wiesen zu grillen oder offenes Feuer zu entfachen.
Auch Grillfeuer zu Hause sollte nach Gebrauch sorgfltig abgelscht werden, und Funkenflug muss verhindert werden. Auerdem sollte ein Feuer nie unbeaufsichtigt bleiben. Um im Falle eines Brandes den ungehinderten Einsatz der Lschfahrzeuge zu gewhrleisten, sei es wichtig, die Zufahrten zu Wldern und Feldern freizuhalten. Wer einen Wald- oder Flchenbrand oder ein mgliches Entstehungsfeuer entdeckt, sollte umgehend die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112 alarmieren.

Fazit:
Bitte KEIN offenes Feuer in Wldern und auf Feldern entznden, also KEIN wildes Grillen! Ebenso sollte man, wenn man schon rauchen muss, darauf achten, dass die Zigarette auch wirklich nicht mehr glimmt und richtig entsorgt wird.

Bleiben Sie gesund, Ihre Feuerwehr

TERMINE HEUTE

Jugendfeuerwehr
(Jugendfeuerwehr)

TERMINE MORGEN

Sonderbung
(Aktive Wehr)

LETZTER EINSATZ

Mi, 05.08.2020 - 19:53 Uhr

BRANDMELDUNG
Erkundung Brand
Dppenweiler, Piesbacher Strae

Gemeinde Beckingen


Weitere Informationen ber unsere Gemeinde finden Sie unter
www.beckingen.de
Schutzschleife

Das Saarland setzt ein Zeichen: Innenminister Klaus Boullion wird fr Solidaritt mit Einsatzkrften.