Neun Lschbezirke - Eine Feuerwehr   

Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Beckingen

So, 11.08.2019 (cko / #128)
JUGENDFEUERWEHR

Berufsfeuerwehrtag der JF Beckingen


LB 1 Beckingen Am Samstagmorgen, den 29.09.2018 trafen sich die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr zusammen mit den Kameraden der aktiven Wehr im Gertehaus Beckingen zu einem so genannten "Berufsfeuerwehrtag". Hierbei wurde versucht den Jugendlichen den Alltag der Berufsfeuerwehr darzustellen. Begonnen wurde die 24 Stunden Schicht um acht Uhr mit einem gemeinsamen Frhstck. Anschlieend folgte die Aufteilung der Mannschaft auf die einzelnen Fahrzeuge mit anschlieender Fahrzeugeinweisung. Als erstes stand dann eine bung auf dem Plan bei der eine Wasserentnahme aus der Bach erfolgte und durch Vornahme mehrerer C-Strahlrohre ein angenommener Wald- und Flchenbrand bekmpft wurde.

Danach wurde es zum ersten Mal hei an diesem Tag. Es stand eine bung auf dem Programm, bei der die Jugendlichen eine brennende Person ablschen mussten. Hierzu wurde im Vorfeld ein Dummy prpariert, der dann angezndet wurde und von den Jugendlichen fachgerecht gelscht werden musste. Kaum war diese Aufgabe bewltigt, ertnte zum ersten Mal der Alarm an diesem Tag. Gemeldet wurde ein Hecken- und Flchenbrand auf dem Fischerberg. Bei der Anfahrt erkannten die Jugendlichen schon, dass es sich um ein echtes Feuer handelt, was natrlich unter Aufsicht mehrerer aktiver Kameraden vorbereitet und angezndet wurde. Relativ schnell war das Feuer gelscht und das nchste Feuer konnte angezndet werden. Hierbei handelte es sich um das Grillfeuer zum Zubereiten des Mittagessens.

Nach einer kleinen Mittagspause mit Schwenker und diversen Salaten ging es auch schon zur nchsten bung. Ein PKW stand bereit, an dem die Kameraden der aktiven Wehr den Jugendlichen die Funktion und Handhabung von Rettungsschere und Spreizer demonstrierten. Natrlich durften auch die Jugendlichen unter Aufsicht der Aktiven einmal die Schere am Auto ansetzen und ein paar Schnitte am Blech machen.

Nach soviel Praxis stand als nchstes eine Unterrichtseinheit zum Thema Funk auf dem Programm. Doch noch bevor die Theorie beendet war ertnte erneut die Alarmglocke mit der Meldung "Brand mit vermissten Personen im Jugendzentrum".
Vor Ort angekommen mussten zwei Trupps unter "schwerem Atemschutz" zur Menschenrettung in das verqualmte Gebude vorgehen. Bei den Atemschutzgerten handelte es sich um speziell fr die Jugendwehr gebaute Gerte, die aber keine echten Atemschutzflaschen tragen. Der Qualm kam aus einer Disconebelmaschine und war ebenfalls vollkommen harmlos aber sehr realittsnah. Die anderen Fahrzeuge mussten die Wasserversorgung sicherstellen und zum Auenangriff an das Gebude vorrcken. Nach dem die Personen gerettet und das Feuer gelscht war wurden die Helfer von den Juz-Betreibern zu einem kleinen Umtrunk eingeladen.

Wieder im Gertehaus angekommen wurden die Fahrzeuge neu bestckt, eine kleine Strkung durch Obst und Kuchen zu sich genommen, bevor ein Unterricht zum Thema Erste Hilfe anstand.

Anschlieend gab es Abendessen, dass in der Zwischenzeit vorbereitet wurde.
Doch noch bevor das Essen richtig beendet war, kam schon wieder ein Alarm. Dieses mal musste ein verunfallter Holzfller gerettet werden.
Da es bereits dunkel wurde, musste als erstes die Einsatzstelle ausgeleuchtet werden, bevor der Verletzte mittels Schleifkorbtrage und Steckleiterteilen in Sicherheit gebracht werden konnte.

Nach der Rckkehr ins Gertehaus wurde dort der Schulungsraum zum Schlafsaal umgebaut und die Feldbetten aufgebaut. Nun war etwas Ruhe angesagt und es konnte gemeinsam ein Film angeschaut und ein bisschen was geknabbert werden.

Gegen 22Uhr wurden die Jugendlichen erneut zu einem Einsatz gerufen, der aber auf der Anfahrt zur Einsatzstelle, wegen Fehlalarmierung, abgebrochen wurde. Nun war es an der Zeit fr die Nachtruhe und es konnte geschlafen werden, doch bereits um halb zwei war es vorerst vorbei mit der Ruhe, da die Alarmglocke zu einem Brand an der Fischerhtte rief.
Der, durch die aktiven Helfer vorbereitete Brand mit Fackeln und Rauchpatronen, war schnell gelscht und alle konnten die Nachtruhe fortsetzen.

Um viertel nach sechs, war es Zeit zum Aufstehen und dies wurde durch eine Brandmeldung am Bauhof beschleunigt. Auch hier war bereits auf der Anfahrt der Feuerschein zu sehen und ein echtes Feuer aus Holzpaletten musste bekmpft werden.

Im Anschluss daran, gab es dann erst einmal ein ausgiebiges Frhstck im Gertehaus. Danach wurden die Fahrzeuge gewaschen und neu bestckt, das Gertehaus aufgerumt und alles wieder in seinen ordnungsgemen Zustand gebracht.

Um neun Uhr war dann der super spannende BF-Tag vorbei und alle konnten mde aber gut gelaunt und mit einer ganzen Menge toller Eindrcke nach Hause gehen.

Ein besonderer Dank, gilt an dieser Stelle allen Helfern der aktiven Wehr, die zum Gelingen dieses tollen Tages beigetragen haben.

NBI

Berufsfeuerwehrtag der JF Beckingen

Fotos

(C) NBI
(C) NBI
(C) NBI
(C) NBI
(C) NBI
(C) NBI
(C) NBI