Neun Löschbezirke - Eine Feuerwehr   

Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Beckingen

Di, 12.06.2018 (nbi / #1097)
EINSATZBERICHTE

Mehrere Unwettereinsätze am gestrigen Montag


Zahlreiche Unwettereinsätze hielten die Feuerwehr Beckingen am gestrigen Montag auf Trab. Nachdem wir in den vergangenen Wochen in unserer Gemeinde relativ verschont blieben, wurde gestern gegen 14:15 Uhr der erste Alarm in der Gemeinde für den Löschbezirk Reimsbach wegen vollgelaufener Keller ausgelöst. Nur wenige Minuten später erfolgte dann auch die Alarmierungen des Löschbezirk Düppenweiler wegen mehrerer Keller. Alle Einsatzstellen wurden schnellstmöglich angefahren und meist auch abgearbeitet. In wenigen Fällen konnte die Feuerwehr den Hausbesitzern allerdings nicht helfen, da der gemeldete Wasserschaden wegen zu geringer Wassermenge nicht mittels Feuerwehrpumpen aufgenommen werden konnte.
Um 14:43 Uhr forderte der Stab im Landratsamt Merzig die Alarmierung unseres Löschzug-Wasserversorgung (LZ-W) zur Unterstützung der Feuerwehr Wadern an. So machten sich kurze Zeit später die fünf Fahrzeuge des LZ-W aus den Löschbezirken Beckingen, Düppenweiler, Haustadt und Reimsbach auf den Weg nach Wadern. Dort wurde die Feuerwehr Wadern beim Auspumpen mehrerer Keller unterstützt.
Gegen 16:00 Uhr folgten weitere Einsatzstellen für die Löschbezirke Haustadt, Hargarten, Erbringen und Düppenweiler, die größtenteils gegen 17:45 Uhr abgearbeitet waren.
Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es viele Feuerwehrkameraden dann aber direkt weiter: Vollalarm per Meldeempfänger für die Löschbezirke Beckingen, Saarfels, Haustadt und Düppenweiler. Fast alle Gebäude in der Dillinger Straße zwischen Keltenweg und dem Ortsausgang im Ortsteil Beckingen standen unter Wasser. Mit vereinten Kräften und hervorragender Zusammenarbeit wurden die Keller bis in die späte Nacht leer gepumpt. Auch unser Löschzug-Wasser kam nach dem Abarbeiten der Einsätze in Wadern in die Dillinger Straße zur Unterstützung. Die Löschbezirke Reimsbach und Erbringen wurden auf das Gelände des Bauhofes alarmiert um weitere Sandsäcke zu füllen. Die Koordination unserer gemeindeweiten Einsätze erfolgte über die eingerichtete Technische Einsatzleitung (TEL) im Beckinger Gerätehaus.
Auch einige Mitarbeiter des Gemeindebauhofes waren mit eingebunden und unterstützen die Feuerwehr und die Hausbesitzer. Bürgermeister Thomas Collmann war ebenfalls vor Ort um sich ein Bild von der Lage und dem Schadensausmaß zu machen. Gegen 21 Uhr rückte der Verpflegungszug des DRK Reimsbach-Oppen-Erbringen in der Dillinger Straße mit Essen und Getränken für die Einsatzkräfte an. Erst gegen halb drei in der Nacht konnten die letzten Einsatzkräfte ihre Einsatzstellen verlassen. Im Gerätehaus mussten dann natürlich zuerst wieder alle Einsatzfahrzeuge einsatzbereit bestückt werden bevor Einsatzende gemeldet werden konnte.

Im Einsatz waren rund 100 Feuerwehrmänner und –frauen über mehr als 12 Stunden bei rund 35 gemeldeten Einsatzstellen.

NBI

Mehrere Unwettereinsätze am gestrigen Montag

Einsatz - Details

Mo, 11.06.2018
UNWETTEREINSATZ >> Keller unter Wasser
Beckingen, Dillinger Straße

Einsatzkräfte vor Ort:
 
LB 1 Beckingen
18:00 - 03:00 Uhr
                        

LB 2 Düppenweiler
18:09 - 02:00 Uhr
              

LB 3 Reimsbach
18:00 - 02:00 Uhr
              

LB 4 Haustadt
18:00 - 02:00 Uhr
         

LB 7 Erbringen
18:00 - 02:00 Uhr
    

LB 8 Saarfels
18:00 - 02:00 Uhr
         

Polizei    

Gemeinde-Bauhof    

Pressesprecher

ELW-VA

Gemeinde-Wehrführer

Fotos